Historie

Der Industriearbeitskreis „Zukunftsstabile Montage“ besteht seit 2002 und wurde im Zuge des Rahmenkonzeptes „Forschung für die Produktion von morgen“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für den projektübergreifenden Erfahrungsaustausch der beteiligten Industriepartner gegründet. Die Betreuung wird seitdem vom Projektträger Karlsruhe  Frau Christel Schwab durch regelmäßige stattfindende Treffen durchgeführt.

Bis 2016 stand der Industriearbeitskreis „Zukunftsstabile Montage“ unter der Leitung von Dr. Karl-Werner Witte von der Platos GmbH und Prof. Rainer Müller als Stellvertreter der ZeMA gGmbH.

Seit 2017 wird der IAK Montage von Prof. Rainer Müller geleitet und von Frau Gabriele Sombrutzki von der Karl Dungs GmbH & Co. KG vertreten.